Pivot Punkte

Pivot Punkte Pivot-Punkte berechnen

An den Finanzmärkten ist ein Dreh- und Angelpunkt ein Preisniveau, das von den Händlern als möglicher Indikator für die Marktbewegung verwendet wird. Ein Drehpunkt wird als Durchschnitt der signifikanten Preise aus der Wertentwicklung eines. Trading von Pivotpunkten. Der Pivotpunkt PP teilt den Preisbereich einer jeden neuen Kerze in zwei Teile. Oberhalb des Pivot-Punktes wird ein bullischer Markt​. Viele aktive Anleger nutzen zur Bestimmung von Unterstützungs- bzw. Widerstandsniveaus die sogenannten Pivot Punkte (Drehpunkte). Pivot Points - Grundlagen und Berechnung. Welche Arten von Pivot Punkten gibt es? ✅ Standard, Fibonacci, Camarilla, De Mark's. ✅ Hier mehr lesen. In dem heutigen Beitrag habe ich mich einmal mit Pivot Punkten (auch „Pivot Points“), einer Hilfe für den technischen Handel.

Pivot Punkte

In dem heutigen Beitrag habe ich mich einmal mit Pivot Punkten (auch „Pivot Points“), einer Hilfe für den technischen Handel. Pivot-Punkte sind markante Punkte im Markt um die sich der Kurs dreht. Klassisch handelt es sich dabei um Unterstützungs- und Widerstands-Linien für. Pivot Points - Grundlagen und Berechnung. Welche Arten von Pivot Punkten gibt es? ✅ Standard, Fibonacci, Camarilla, De Mark's. ✅ Hier mehr lesen.

Unser willkürlich gewähltes Beispiel aus Abbildung 3 passt perfekt, aber wie magisch sind die Pivot-Points tatsächlich? Dazu beginnen wir mit einer der Grundaussagen der Pivot-Analyse:.

Auf Basis dieser Aussage ist schnell eine passende Tradingtaktik gefunden, die wir anhand historischer Daten untersuchen können.

Dabei spielte es keine Rolle, von wo genau der Kurs kam und wie der bisherige Tagestrend gewesen ist. Zur Veranschaulichung des Prozedere schauen Sie sich einfach Abbildung 4 an.

Blieb der Kurs den ganzen Tag oberhalb bzw. Da keine Position ohne Stopp eingegangen werden sollte, nutzen wir bereits die S1-Unterstützung als Stopp.

Gleichzeitig wollen wir zunächst ohne Kursziel arbeiten und uns einfach nur die Kraft der bullischen und bärischen Preisbereiche anschauen.

Dazu wird jede Longposition solange gehalten, bis entweder der Stopploss ausgelöst wird oder aber es 17 Uhr und damit kurz vor Handelsschluss ist.

Re-Entries während des Tages sind folglich erlaubt. Die Performancekurve unseres einfachen Systems seit Anfang Januar kann leider nicht überzeugen siehe Abb.

Vielleicht war unser Stopp ja auch zu eng gewählt? Wie schaut es bei einer Erweiterung dessen auf S2 aus? Bliebe als weitere Option unsere Ausstiegsbedingung.

Analytisch eine durchaus akzeptable Leistung, immerhin läge man bei Prognosen mal richtig und nur mal verkehrt. Aber gut, wir wollen ja Traden und sind keine Analysten.

Der Blick auf die Performance ist wichtiger und leider wird man auch hier wieder enttäuscht. Ja, unter unseren Bedingungen wird das erste Ziel oft erreicht, aber wird dies gehandelt, entsteht ein Verlust vor Kosten von ,92 Punkten, wie in Abbildung 7 zu sehen.

Wie in Abbildung 8 zu sehen, bringt auch dies die Performance nicht in den positiven Bereich.

Wie anvisiert, führte dieser Optimierungsschritt zwar zu einer Verbesserung der Verhältnisse von durchschnittlichen Gewinnen zu Verlusten CRV , aber darunter litt in beiden Fällen die Trefferquote zu stark, als dass eine positive Performance möglich wurde.

Dies ist übrigens typisch für das Trading: Verbesserungen an einer Stelle werden meist mit Verschlechterungen an anderer bezahlt.

Ja und nein. Bereits die bisherigen Ausführungen zeigen, wie vielfältig Pivot-Punkte eingesetzt werden können und natürlich haben wir diesbezüglich nur einen sehr kleinen Teil von möglichen Tradingtaktiken abgedeckt.

Gleiches gilt auch für den Test selbst. Jedoch sollten Sie als Trader auch nicht jeder Tradingtaktik ohne Bedenken folgen. Der vorliegende Test lässt auch bei den Pivot-Punkten vermuten, dass die bekannten, einfachen und logischen Interpretationen dieser nicht zum Erfolg führen.

Es wäre auch zu schön um wahr zu sein, denn ich bin kein Programmierer, aber es war trotzdem relativ einfach, die obigen Systeme zu erstellen.

Die Realität sieht aber anders aus. Mehr Informationen finden Sie hier. Einer sticht für mich dabei jedoch heraus und interessanterweise, wird dieser Punkt kaum beachtet!

Berteit mehr. Wovor haben Sie Angst? May zum Artikel. Baron zum Artikel. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen.

Unternehmen , Mediadaten , Jobs , Kontakt. Ohne Javascript ist die Funktionalität der Seite stark eingeschränkt. Haben Sie es schon bemerkt?

Ihre Kurse scheinen den Atem anzuhalten: Sie aktualisieren sich nicht von allein und auch die Charts pushen nicht mehr. Woran das liegt? An Ihrem AdBlocker!

Schalten Sie ihn aus, läuft alles wieder wie gewohnt. So geht's! Warum wir das so machen müssen, erklären wir Ihnen gerne: Kursdaten kosten viel Geld.

Geld, das wir gerne investieren, damit Sie als Leser von GodmodeTrader immer die aktuellsten Kurse sehen können — natürlich kostenlos!

Diesen Service finanzieren wir unter anderem über Werbeeinblendungen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, auch weiterhin kostenlose Inhalte anbieten zu können.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um Preisniveaus, die als Unterstützungen und Widerstände im Chart agieren.

Ganz allgemein ausgedrückt kann festgehalten werden, dass Unterstützungen häufig als Kauf- und Widerstände als Verkaufsschwelle interpretiert werden.

Hier sollten Sie besonders auf das Durchbrechen von Unterstützungen und Widerständen achten.

Widerstände im Chart agieren, nicht so einfach zu erkennen sind und durch verschiedene Methoden bestimmt werden können.

Der Anwendungsbereich ist vielfältig, doch sehr häufig werden Pivot Punkte in den Futures-, Termin- und Forexmärkten verwendet.

Den Pivot Punkten liegt die Überlegung zugrunde, dass die Preisaktivität des vorherigen Handelstages einen Einfluss auf die heutige Preisaktivität hat.

Durch die Berechnung der Pivot Punkte werden Widerstands- und Unterstützungsniveaus für den heutigen Handelstag definiert.

Das am häufigsten verwendete Pivot-Punkte-System stützt sich auf fünf Punkte und mithilfe des schon angesprochenen Preisniveaus des Vortages werden zwei Unterstützungslinien, zwei Widerstandslinien und ein Drehpunkt identifiziert.

Doch wie errechnen sich diese Preisniveaus? Pivot Punkte sind zudem eine gute Möglichkeit, einen schnellen Überblick über den Trend des Basiswertes zu erhalten.

Oberhalb des Pivot Punktes PP wird ein bullischer Markt unterstellt und unterhalb dessen entsprechend ein bärischer. Aus dieser Interpretation heraus ergibt sich damit bereits eine erste Handelsmöglichkeit.

Durchbricht der Kurs des Basiswertes den Pivotpunkt von unten nach oben, liegt ein Kaufsignal vor, durchbricht der Kurs den Pivot Punkt hingegen von oben nach unten, liegt ein entsprechendes Verkaufssignal vor.

Analog zur klassischen Vorgehensweise bei Unterstützungs- und Widerstandslinien werden auch die aus der Pivot Analyse hervorgehenden S2 — R2 Marken genutzt.

Die Widerstände haben das Potenzial, sowohl kurzfristige Korrekturen als auch neue Gegentrends einzuleiten. Mit den Unterstützungen S1 und S2 wird analog verfahren.

Kommt es zu einem bärischen Kreuzen von Kurs und Pivot Punkt PP, dienen die Unterstützungen als erste Zielzonen und als mögliche Preismarken, an denen der Kurs des Basiswertes zu einer Erholung oder gar einer Trendwende ansetzen könnte.

Wird hingegen eine Unterstützung durchbrochen, wird die nächstfolgende als Zielzone aktiv, während die gebrochene Unterstützung als neuer Widerstand fungiert.

Verkaufsmoment genutzt werden. Sollte der Markt oberhalb des Pivot Punktes eröffnen, wird wie erwähnt ein positiver Trend des Basiswertes unterstellt.

Wie lassen sich eigentlich Pivot-Punkte berechnen? Pivot-Punkt, Widerstand und Unterstützung. Dieser Frage geht der folgende Artikel nach. Automatisierte klassische, Camarilla- und Woodie's pivot punkte, Unterstützung und Widerstand für Forex, Rohstoffe und Indizes. Pivot-Punkte sind markante Punkte im Markt um die sich der Kurs dreht. Klassisch handelt es sich dabei um Unterstützungs- und Widerstands-Linien für. Admiral Markets zeigt Ihnen die Möglichkeiten der Pivot-Punkte! Finden Sie mit uns zusammen: Unterstützungs- und Widerstandszonen auf Anhieb. Berechnung. Der Pivot Punkt (= PP = Pivot Point = typical Price) sowie die Widerstände Pivot High (= R1 = 1. Widerstand), Resist 2. Trading Anfänger. Manche Indikatoren aus dem Netz können dies leider nicht von sich behaupten - suchen Sie also nicht weiter und laden sich direkt unsere kostenlose Supreme Edition für den MetaTrader 4 und MetaTrader 5! P: https://hardcorefood.co/casino-online-free-bonus/servus-tv-verschlggelung-umgehen.php Bereits die bisherigen Ausführungen zeigen, wie vielfältig Pivot-Punkte eingesetzt werden können und natürlich haben wir diesbezüglich nur einen sehr kleinen Teil von möglichen Pivot Punkte more info. Einerseits als Zielbereich für bereits laufende Trades und andererseits als möglicher Einstieg im Handel. Wenn sich der Markt diesen Zonen nähert, erwarten die meisten Händler eine Preisbewegung. Dabei spielte es keine Spiele Alice, von wo genau der Kurs kam und wie der bisherige Tagestrend gewesen ist. Es wäre auch zu schön um click to see more zu sein, denn ich bin kein Programmierer, aber es war trotzdem relativ einfach, die obigen Systeme zu erstellen.

Pivot Punkte Video

Hier besteht aufgrund des Stundenhandels und des dezentralen Handels fernab eines konkreten Börsenplatzes schon die Schwierigkeit, die Eröffnungs- und Schlusskurse zu bestimmen.

Gerade bei solch unterschiedlichen Basisdaten und den damit verbundenen unterschiedlichen Pivot-Levels stellt sich berechtigterweise die Frage, inwieweit die klassischen Aussagen zu Pivotpunkten als Unterstützungs- und Widerstandslevel noch Gültigkeit haben.

Oberhalb des Pivot-Punktes wird ein bullischer Markt unterstellt, unterhalb dessen entsprechend ein bärischer. Zur Visualisierung dieser beiden Preisbereiche färbt Guidants diese entsprechend grün oder rot ein und aus dieser Interpretation heraus ergibt sich bereits eine erste Handelsmöglichkeit.

Durchbricht der Kurs den Pivotpunkt von unten nach oben, liegt ein Kaufsignal vor, während eine bärische Überschneidung von oben nach unten ein entsprechendes Verkaufssignal darstellt.

Analog zur klassischen Vorgehensweise bei Unterstützungs- und Widerstandslinien werden auch die aus der Pivot-Analyse hervorgehenden S3 — R3 Marken genutzt.

Die Widerstände R1 bis R3 fungieren als mögliche Preislevels, an denen mit Gegenwehr seitens der Bären zu rechnen wäre. Die Widerstände haben das Potenzial, sowohl kurzfristige Korrekturen als auch neue Gegentrends einzuleiten.

Wird ein Widerstand hingegen überschritten, fungiert dieser ab sofort als Unterstützungszone. Kommt es zu einem bärischen Kreuzen von Kurs und Pivot Punkt PP, dienen die Unterstützungen als erste Zielzonen und als mögliche Preismarken, an denen der Kurs zu einer Erholung oder gar einer Trendwende ansetzen kann.

Wird hingegen eine Unterstützung durchbrochen, wird die nächstfolgende als Zielzone aktiviert, während die gebrochene Unterstützung nun als Widerstand fungiert.

Abbildung 2 stellt diese grundlegende Herangehensweise anhand der ersten beiden Pivot-Level systematisch dar, während in Abbildung 3 der aktuelle Verlauf im DAX Wie zu sehen ist, wurde der durchbrochene Widerstand R2 direkt in der Eröffnungsphase zur Unterstützung, von der aus die Kurse nach einem Ziehen und Zerren direkt bis an das nächste Ziel bei R3 klettern konnten.

Im Gegenzug wurde das Ziellevel bei R2 jedoch nicht ganz erreicht, während in der nächsten Kaufwelle die Kurse erneut nahe des R3-Widerstands zum Stehen kamen.

Unser willkürlich gewähltes Beispiel aus Abbildung 3 passt perfekt, aber wie magisch sind die Pivot-Points tatsächlich? Dazu beginnen wir mit einer der Grundaussagen der Pivot-Analyse:.

Auf Basis dieser Aussage ist schnell eine passende Tradingtaktik gefunden, die wir anhand historischer Daten untersuchen können.

Dabei spielte es keine Rolle, von wo genau der Kurs kam und wie der bisherige Tagestrend gewesen ist. Zur Veranschaulichung des Prozedere schauen Sie sich einfach Abbildung 4 an.

Blieb der Kurs den ganzen Tag oberhalb bzw. Da keine Position ohne Stopp eingegangen werden sollte, nutzen wir bereits die S1-Unterstützung als Stopp.

Gleichzeitig wollen wir zunächst ohne Kursziel arbeiten und uns einfach nur die Kraft der bullischen und bärischen Preisbereiche anschauen.

Dazu wird jede Longposition solange gehalten, bis entweder der Stopploss ausgelöst wird oder aber es 17 Uhr und damit kurz vor Handelsschluss ist.

Re-Entries während des Tages sind folglich erlaubt. Die Performancekurve unseres einfachen Systems seit Anfang Januar kann leider nicht überzeugen siehe Abb.

Vielleicht war unser Stopp ja auch zu eng gewählt? Wie schaut es bei einer Erweiterung dessen auf S2 aus?

Bliebe als weitere Option unsere Ausstiegsbedingung. Analytisch eine durchaus akzeptable Leistung, immerhin läge man bei Prognosen mal richtig und nur mal verkehrt.

Aber gut, wir wollen ja Traden und sind keine Analysten. Der Blick auf die Performance ist wichtiger und leider wird man auch hier wieder enttäuscht.

Ja, unter unseren Bedingungen wird das erste Ziel oft erreicht, aber wird dies gehandelt, entsteht ein Verlust vor Kosten von ,92 Punkten, wie in Abbildung 7 zu sehen.

Wie in Abbildung 8 zu sehen, bringt auch dies die Performance nicht in den positiven Bereich. Wie anvisiert, führte dieser Optimierungsschritt zwar zu einer Verbesserung der Verhältnisse von durchschnittlichen Gewinnen zu Verlusten CRV , aber darunter litt in beiden Fällen die Trefferquote zu stark, als dass eine positive Performance möglich wurde.

Dies ist übrigens typisch für das Trading: Verbesserungen an einer Stelle werden meist mit Verschlechterungen an anderer bezahlt.

Ja und nein. Bereits die bisherigen Ausführungen zeigen, wie vielfältig Pivot-Punkte eingesetzt werden können und natürlich haben wir diesbezüglich nur einen sehr kleinen Teil von möglichen Tradingtaktiken abgedeckt.

Gleiches gilt auch für den Test selbst. Jedoch sollten Sie als Trader auch nicht jeder Tradingtaktik ohne Bedenken folgen. Der vorliegende Test lässt auch bei den Pivot-Punkten vermuten, dass die bekannten, einfachen und logischen Interpretationen dieser nicht zum Erfolg führen.

Es wäre auch zu schön um wahr zu sein, denn ich bin kein Programmierer, aber es war trotzdem relativ einfach, die obigen Systeme zu erstellen.

Die Realität sieht aber anders aus. Mehr Informationen finden Sie hier. Einer sticht für mich dabei jedoch heraus und interessanterweise, wird dieser Punkt kaum beachtet!

Berteit mehr. Wovor haben Sie Angst? May zum Artikel. Baron zum Artikel. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten.

Wir drehen das Regelwerk um. Jetzt gehen wir short, wenn der Eröffnungskurs oberhalb des errechneten Pivot-Punktes liegt, bzw. Auffallend ist, dass das Ergebnis fast spiegelbildlich zu unserer vorangegangenen Testreihe verläuft siehe Tabelle 4.

Versuchen wir eine letzte Änderung der Arbeitsweise mit den errechneten Pivot-Punkten: Angelehnt an die errechneten Widerstände und Unterstützungen aus dem Pivot-Punkt und den Vortageskursen werden wir jetzt bei Überschreiten der ersten Widerstandsebene long gehen und halten bis zum Schlusskurs , bei Unterschreiten der ersten Unterstützung gehen wir short und halten auch hier bis zum Schlusskurs an der Position fest.

Mit einem Plus von Einem höchsten Jahresgewinn von 31 Prozent steht ein Maximumverlust von minus 9. Dehnen wir auch hier der Vollständigkeit halber die Trigger auf die jeweils errechneten zweiten Widerstands- bzw.

Unterstützungsmarken aus, verbessert sich das Ergebnis noch deutlicher. Der Profit steigt auf Fazit Als Fazit können wir festhalten: der klassische Pivot-Handelsansatz ist zumindest im Sinne der hier dargestellten Systematik nicht handelbar, dagegen lassen sich interessante Anhaltspunkte aus einer kompletten Drehung der Handelsrichtung herleiten.

In der Konsequenz sollte deutlich werden: es lohnt sich, festgefahrene Pauschalaussagen immer erst in Frage zu stellen und dann mit experimentell nach interessanten Anhaltspunkte zu suchen.

Uwe Wagner - Technischer Analyst Selbst verstehen, selbst anwenden, selbst handeln. Lesen Sie sich ein bzw. Quartalszahlen, Konjunkturdaten, Interviews und Expertenkommentare - mit unseren Nachrichten steht Ihr Investment auf einem soliden Fundament.

Chrzanowski mehr. Weygand zum Artikel. Schmale zum Artikel. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen.

Unternehmen , Mediadaten , Jobs , Kontakt. Ohne Javascript ist die Funktionalität der Seite stark eingeschränkt. Haben Sie es schon bemerkt?

Ihre Kurse scheinen den Atem anzuhalten: Sie aktualisieren sich nicht von allein und auch die Charts pushen nicht mehr. Woran das liegt?

An Ihrem AdBlocker! Schalten Sie ihn aus, läuft alles wieder wie gewohnt. So geht's! Warum wir das so machen müssen, erklären wir Ihnen gerne: Kursdaten kosten viel Geld.

Geld, das wir gerne investieren, damit Sie als Leser von GodmodeTrader immer die aktuellsten Kurse sehen können — natürlich kostenlos!

Diesen Service finanzieren wir unter anderem über Werbeeinblendungen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, auch weiterhin kostenlose Inhalte anbieten zu können.

Jetzt AdBlocker für GodmodeTrader deaktivieren. Kommentare Sie benötigen einen aktuellen Browser mit aktiviertem Javascript, um die Kommentar-Funktion nutzen zu können.

Kommentare werden geladen. Zu den Nachrichten. Das neueste Online-Magazin.

Die Performancekurve unseres einfachen Systems seit Anfang Januar kann leider finden in Beste Spielothek Kleinansbach überzeugen siehe Abb. Zunächst einmal muss man sagen, dass Pivot-Punkte nur ein Indikator Pivot Punkte. Machst du diese 7 heftigen Trading Fehler? Dazu wird jede Longposition solange gehalten, bis entweder der Stopploss ausgelöst wird oder source es 17 Uhr und damit kurz vor Handelsschluss ist. Die Pivots sind daher ein gern genutztes Instrument, da sie die wichtigsten Aspekte des Vortages beinhalten. Click Vortageskurs UnternehmenMediadatenJobsKontakt. Diese Marginalie hat jedoch https://hardcorefood.co/casino-online-free-bonus/beste-spielothek-in-unterbuchfeld-finden.php Einfluss auf den Tradingalltag, denn viel Zeit zum Planen gibt es unter Umständen bis zum ersten Trade nicht mehr. Mehrfach ausgezeichnet. Dabei gibt es einmal den sogenannten Haupt-Pivot-Punkt und zusätzlich noch jeweils zwei manche Programme nutzen auch drei Unterstützungs- und Widerstandslinien. Unser willkürlich gewähltes Beispiel aus Abbildung 3 passt perfekt, aber wie magisch sind die Pivot-Points tatsächlich? Mit den Unterstützungen S1 und S2 wird analog verfahren. Selbstverständlich müssen Sie das alles nicht selbst ausrechnen. Unterstützungen werden auch nach einem ähnlichen Prinzip berechnet. Pivot Punkt für den nächsten Börsentag. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, verarbeiten wir click von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten. Das ganze Ergebnis errechnet sich aus 3. Während die Preiszonen ursprünglich auf die Kursverläufe der letzten zwei bis drei Jahre berechnet wurden, basiert das praktische Konzept der Pivot-Punkte auf der Errechnung von Preiszonen im Tageschart auf der Grundlage der Vortageskurse. Und wie wir im Pivot Punkte beigefügten Chart sehen, sind dies auch genau die Marken, die vom Programm eingezeichnet Beste Spielothek in Unterrhena finden. Aus dieser Interpretation heraus ergibt sich damit bereits eine erste Handelsmöglichkeit. Wir wollen diese Testreihe jedoch ohne Stopp durchführen. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, please click for source wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten. Pivot Punkte Dehnen wir auch hier der Vollständigkeit halber die Trigger auf die jeweils errechneten zweiten Widerstands- https://hardcorefood.co/safe-online-casino/beste-spielothek-in-dammerstock-finden.php. Wird hingegen eine Unterstützung durchbrochen, wird die nächstfolgende als Zielzone aktiv, während die gebrochene Unterstützung als neuer Widerstand fungiert. Jetzt AdBlocker für GodmodeTrader deaktivieren. Auch höhere Zeitebenen erscheinen durchaus sinnvoll. Gehen wir short bei Erreichen bzw. Auf diesem simplen Weg lassen sich die Pivot-Punkte berechnen. Dabei spielte es keine Rolle, von wo genau der Kurs kam und wie der bisherige Tagestrend gewesen ist. Ein Nachteil der Punkte der immer bedacht werden sollte ist, dass die verschiedenen Broker die Basiswerte unterschiedlich abrechnen und dadurch unterschiedliche Tagesschlusskurse entstehen können. Gleiches gilt auch für den Test https://hardcorefood.co/how-to-play-casino-online/antje-wiegand.php. Die neuesten Wissensartikel Der für mich wichtigste Pfeiler erfolgreichen Tradings! Damit Sie die Formeln wenigstens einmal gesehen haben. Nach unten more info einem eher bärischen.

4 Gedanken zu “Pivot Punkte”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *